Die Stiftung schützt den Regenwald.

Zahlen, die Hoffnung machen: In einem Quadratkilometer Regenwald sind etwa
20.000 Tonnen Kohlendioxid gespeichert. Der gesamte Regenwald am Amazonas bringt es auf 85 Milliarden Tonnen. Die Lunge der Welt. Sie zu erhalten und vor Raubbau zu schützen, ist das Ziel der Regenwaldstiftung »Rainforest Foundation Pastaza Ecuador«. Sie wurde von Ingo Lies und Alfonso Tandazo gegründet.

Die Stiftung kauft Regenwaldflächen mit mindestens 90% Primärregenwald. Ziel ist es diese unter Naturschutz zu stellen. Schutz, Pflege und partielle Wiederaufforstung liegen in den Händen der lokalen Bevölkerung. Aktuell besitzt die Stiftung eine zusammenhängende Fläche von fast 800 Hektar, die Jahr für Jahr wächst.

Die Regenwälder der Stiftung gehören all denen, die mit Chamäleon oder YOLO eine Fernreise machen. Die Zuordnung erfolgt in Parzellen, deren Größe den CO2-Ausstoß der Reise ausgleicht. Das Eigentum an diesem Grundstück wird mit einer Urkunde bestätigt. Jeder, der einen zusätzlichen Beitrag zum aktiven Klimaschutz leisten möchte, kann seine persönliche CO2-Bilanz mit einer Spende weiter verbessern und sein symbolisches Grundstück vergrößern.